Bakumer erklären ihre Straße zur AFD-freien Zone

20160813_163211

„Kommen wir jetzt in die Zeitung?“ fragen mich diese Herrn von der AfD. Selbstverständlich nicht.

Bakum. Anwohner der Loher Straße haben ihren Straßenbereich jetzt zur „AFD-freien Zone“ erklärt. AfD-Leute wollten den Parkplatz an unserem Wohn- und Geschäftshaus benutzen, um dort ihre Plakate vorzubereiten. Mein Nachbar informierte mich darüber. Vor Schreck vergaß ich, davon Fotos zu machen und bat die anwesenden Männer recht deutlich, sich von unserem Grundstück zu entfernen.

Zunächst erwiderten mir die unerwünschten Gäste, dies sei doch der Parkplatz eines Geschäftes. Ich musste ihnen noch einmal mit Nachdruck klarstellen, dass sie sich auf einem Prvatgrundstück befinden und mein Hausrecht wahrnehme bevor sie dann schließlich unseren Parkplatz räumten.. Verärgert sagten sie mir: „Wir wissen ja, dass sie in der CDU sind. Deutschlandfeinde mögen wir nicht!“

plakatgegenafd.2016 123209In aller Ruhe montierten sie ihre neuen Plakate dann im Burgring zusammen.  Besonders gründlich plakatierten sie die Straßenbeleuchtung gegenüber, wohl um uns eine „Freude“ zu bereiten. Nicht nur ich, sondern auch meine Nachbarn sind froh, wenn dieser AfD-Wahlkampfspuk am 11. September endlich vorbei ist.

Mit dem Plakat links erklären wir Anwohner unseren betroffenen Bereich zur „AfD-freien Zone“. Damit wollen wir ein deutliches Zeichen gegen die rechtspopulistische Partei setzen.

Zur großen Darstellung …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s